Ayurvedische Mundhygiene – Gandusha

Gandusha - Ayurvedische Mundhygiene | Ölziehen und Zunge schaben | Ayurveda Morgenroutine | Ayurveda Parkschlösschen Health Blog

Die ayurvedische Morgenroutine

Im Rahmen der täglichen Mundhygiene empfiehlt der Ayurveda am Morgen als erstes einen Zungenschaber zu benutzen. Die Zungenbeschaffenheit repräsentiert den Zustand des Verdau­ungssystems und Beläge zeigen ein gestörtes Verdauungsfeuer (Agni) an. Deswegen wird eine morgendliche Zungenreinigung empfohlen, um die über Nacht angesammelten Ablagerungen zu entfernen.

Nehmen Sie im Anschluss daran einen Esslöffel kaltgepresstes, gereiftes Sesamöl (Alternativ: Oliven- oder Kokosöl) in den Mund und ziehen Sie es langsam zwischen den Zähnen hindurch. Nach ca. 5 Minuten spucken Sie das Öl wieder aus. Anschließend können Sie einen zweiten Löffel Öl zum Gurgeln in den Mund nehmen, dies wirkt sich besonders wohltuend auf Hals und Mandeln aus. Danach spülen Sie Ihren Mund gut mit warmem Wasser aus und können sich die Zähne putzen.

Wirkung

Dieses „Ölziehen“ beseitigt Stoffwechselrückstände (Ama) im Bereich des sogenannten „Waldei‘schen Rachenring“ – das erste und wichtige Lymphsystem des Verdauungstraktes im Mund-Hals-Bereich. Darüber hinaus kräftigt Gandusha laut Ayurveda das Zahnfleisch, beugt Karies und Parodontose vor, hat eine antibakterielle, antivirale und fungizide (vorbeugend gegen Pilze) Wirkung und hält so Mundhöhle und Rachenraum gesund.

Nach der Mundhygiene wird zusätzlich empfohlen, je zwei Tropfen Sesamöl in die Nasenlöcher zu tupfen, um die Schleimhäute feucht und frei von Krankheitserregern zu halten.

Gandusha ist für alle Dosha-Typen gut geeignet.


Ein spezielles Gandusha-Kräuteröl finden Sie in unserem Ayurveda Parkschlösschen-Onlineshop. Das Sesamöl ist mit Thymian, Salbei und Kamille versetzt und nährt so zusätzlich Mund- und Rachenraum. Hier geht es zum Produkt >>

In unserem Onlineshop finden Sie außerdem Zungenschaber aus Edelstahl oder versilbertem Edelstahl >>

print
Kategorie Basics, Lifestyle

Frau Kansal schloss ihr 6-jähriges Ayurveda Studium in Indien im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Ayurveda Krankenhäusern. 2008 kam sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seit 2012 ist Frau Kansal im Ayurveda Parkschlösschen tätig. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.